Mode, Schmuck & Styling

Mode für die Braut, den Bräutigam und die Kinder auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen. KMK/Jürgen Rösner

Karlsruher Hochzeits- und Festtage: 16. - 17. Januar 2021 in der Gartenhalle und in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe

Offwhite, Cremeweiß, Elfenbein oder auch Champagner – die Farbpalette bei Brautkleidern ist breit gefächert. Auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen werden Bräute, aber auch Bräutigame, sicher fündig in Sachen Traumkleid. Denn 2020 bietet die Messe gebündelt die größte Auswahl an exklusiver Hochzeitsmode in Baden-Württemberg. Auf über 470 Quadratmetern dreht sich alles um Mode für den schönsten Tag des Lebens. Insgesamt präsentieren 19 Modeausstatter Brautmode und Herrenmode. Eine finale Übersicht der Aussteller mit Produkten und Dienstleistungen, welche sich auf der Messe präsentieren, finden Sie in unserer Ausstellerliste.

Inhalt:

Neben langjährig, etablierten Ausstellern aus der Region wie dem Traditionshaus Schöpf, Modehaus Nagel, La Mariée und dem Hochzeitshaus Boos, erfreut sich die Messe auch spannender Neuzugänge wie dem Modehaus Opus61 aus dem pfälzischen Bornheim. Geschäftsführerin Lena Vollmer erfüllte sich mit ihrer eigenen Boutique im Jahr 2018 einen Traum und bietet Bräuten in ihrem Hause die Möglichkeit, die Brautkleidersuche von einem Fernsehteam des VOX-Formats Zwischen Tüll und Tränen begleiten zu lassen.

Die Hochzeitstrends für 2020 zeigen aber auch Boutiquen wie Liebelei Braut- und Festmode aus Baden-Baden, Märchenbraut aus Ettlingen und Brautzauber aus Bad Schönborn. Die Herren werden unter anderem beim Modehaus Mutschler aus Baden-Baden und Stilwolf aus Karlsruhe fündig.

1. Brautmode für Ihre Hochzeit

Mit Boho-Kleidern von „Mia Lavi“, „Lillian West“ oder auch „Made with love“ will das Brautkarussell-Team aus Östringen den Traum vom Vintage-Kleid wahrmachen. Auch Jolie Fashion und Braut aus Bruchsal bietet zarte Seide, leichten Tüll und einen Hauch von Vintage.

Kleider mit Tattoo-Effekt – einer der Trends der Hochzeitsmode 2020 – finden Besucherinnen bei Glamourös Hochzeit und Abendmode aus Pforzheim. Scheinbar schwebende Stoffknöpfe im Rücken und schmückende Spitzenmotive bestimmen den Look des Brautkleids.

1.1. Brautkleider

Das Brautkleid steht nicht nur am Tag der Hochzeit im Mittelpunkt. Viele Aussteller der Karlsruher Hochzeits- und Festtage sind auf Brautmode spezialisiert. Die Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid ist nicht einfach und kostet meist nicht nur Geld, sondern auch Nerven. Umso wichtiger ist eine große Auswahl an Hochzeitskleidern: Ob schulterfrei, Reifrock, A-Linie, Spitze, Meerjungfrau, Ballkleid, kurz oder langärmlig - für jeden Typ Braut gibt es ein passendes Brautkleid.

Gut, wenn man sich einen Überblick über die eleganten Schnitte und verschiedenen Modelle verschaffen kann – Stoffe und Spitze der Brautkleider berühren, hochwertige Materialien und extravagante Stücke bewundern oder verspielte Bohotrends für die eigene Hochzeit kennenlernen. Beim Preis des Hochzeitskleides sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Für den kleinen Geldbeutel einer Braut gibt es Second-Hand Brautmode, die in gutem Zustand und zu günstigen Preisen erworben werden kann.

Die passenden Accessoires, wie Brautschleier und Kopfschmuck, Brautdessous und Strumpfband sind ebenfalls schnell gefunden. Brautdessous kann man auch auf unserer Modenschau bewundern. Hier führen Models die neuesten Trends und Highlights aus der kommenden Saison vor.

Karlsruher Hochzeits- und Festtage Model präsentiert Brautkleid bei Modenschau

1.2. Brautschleier

Und zu jedem Hochzeitskleid gibt es einen passenden Brautschleier, ob kurz oder lang mit Spitze oder ohne, für den Brautschleier stellt man sich die gleichen Fragen, wie zum Hochzeitskleid. Auch hier besticht unsere Messe mit einer großen Auswahl von unterschiedlichen Brautmodegeschäften.

1.3. Hochzeitsschuhe

Damit die Braut auf der eigenen Hochzeit auch tanzen kann, dürfen die passenden Hochzeitsschuhe nicht fehlen. Schwingen Sie das Tanzbein in bequemen und gleichzeitig eleganten Hochzeitschuhen. Auf der Messe finden Sie Hochzeitsschuhe mit hohen Absätzen, aber auch flache und in allen gängigen Weißtönen.

1.4. Brautdessous

Haben Sie auch schon die passenden Brautdessous gefunden? Strumpfbänder gibt es bei uns in jeder Farbe und Form. Um die Tradition ein geschenktes Strumpfband zu tragen aufrechtzuerhalten, nehmen Sie also Ihre Freunde und Familie mit zur Messe.

Sie fragen sich, welches Dessous am besten zu Ihrem Brautkleid und Ihrem Figurtyp passt? Dann lassen Sie sich in der Dessous-Lounge von Experten zum Thema Lingerie beraten.

1.5. Festliche Abendkleider

Für weitere Feste und Feiern führen die Boutiquen und Brautläden neben Brautmode auch festliche Kleidung, Abendkleider oder Hosenanzüge.

Das sind die Brautmoden-Trends 2020:

Brautausstatterin Tanja Süvern über die Brautmoden-Trends 2020

2. Hochzeitsanzüge und Accessoires für den Bräutigam

Vintage- und Boho-Hochzeiten liegen bei Brautpaaren 2019 auf Platz zwei der beliebtesten Hochzeitsstile. Da wundert es nicht, dass auch die Modebranche mitzieht: Das Modehaus Mutschler präsentiert neben edlen Jacquard-Sakkos und ivoryfarbenen Westen für den Mann auch Mode im Leinenlook. Der rustikale, maskuline Trend hebt sich vom klassischen Hochzeitsanzug ab und besticht mit Grau-, Braun- oder auch royalen Blautönen.

Marken wie Roberto Vincenti, Pierre Cardin oder auch Wilvorst finden Besucher beim Modehaus Nagel in Durlach. Neben Hochzeitsanzügen bietet das Modehaus auch die passenden Accessoires. Wer seinen Anzug individuell maßschneidern lassen will, ist bei Stilwolf aus Karlsruhe an der richtigen Adresse. Unter dem Motto „Offen für Neues, die Tradition im Gepäck“ näht Marco Wolf auch das Mannschaftstrikot des Lieblingsvereins als Innenfutter in das Sakko.

2.1. Hochzeitsanzug

Damit der Bräutigam mit seiner Braut mithalten kann, gibt es auch für die Herren entsprechende Hochzeitsmode. Den Hochzeitsanzug für Männer gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Hier stellen sich einige Fragen, die bei vielen unserer Aussteller auf der Messe individuell für Sie beantwortet werden. Mit dem Trend gehen und einen blauen Hochzeitsanzug tragen? Für den mutigen und trendigen Bräutigam darf es in der kommenden Saison auch ein dunkelgrüner Hochzeitsanzug sein.

Der Hochzeitsanzug sollte darüber hinaus dem Körper des Bräutigams schmeicheln, weshalb viele auf einen schmalen Anzug Wert legen. Verschiedene Materialkombinationen geben dem Hochzeitsanzug das besondere Etwas: je nach Jahreszeit und Wetter der Hochzeit eignen sich unterschiedliche Materialen. Für den Sommer eignet sich ein Anzug aus Leinen, Baumwolle, Mohairwolle oder Seide, im Winter sollte eher auf Anzüge aus Schurwolle, Flanell, oder Kaschmir zurückgegriffen werden.

2.2. Anzugschuhe, Fliege, Krawatte und Co.

Auch die Option, den Anzug mit braunen Accessoires wie den Anzugschuhen oder dem Gürtel zu kombinieren stellt für viele Bräutigame eine attraktive Alternative dar. Dabei reichen die Nuancen von Anzugschuhen von hellem Cognac über Rotbraun bis hin zu dunklem Kastanienbraun. Dabei stellen die braunen Anzugschuhe eine Option dar, den Hochzeitsanzug aufzulockern bei gleichzeitiger Berücksichtigung von Trends.

Weiter stellt sich für viele Bräutigame die Frage: mit oder ohne Weste? Krawatte oder Fliege? Stylische Manschettenknöpfe oder Hosenträger geben dem Hochzeitsoutfit außerdem das gewisse Etwas.

Das trägt der Bräutigam 2020:

Philipp Sanchez vom Modehaus Nagel verrät die Modetrends 2020 für den Bräutigam

3. Festliche Kindermode

Festliche Kleidung für Jungen und Mädchen gehören bei einer großen Feier oder Hochzeit inzwischen dazu. Die Kleinen wollen genauso schön herausgeputzt werden wie ihre Eltern. In festlichen Anzügen erscheinen die Jungen wie kleine Miniaturausgaben des Bräutigams. Für die Blumenkinder sind Mädchenkleider in unterschiedlichen Stilrichtungen im Trend. Ergänzt werden kann die festliche Kindermode um besonders hübsche Schuhe und Accessoires, wie Haarklammern oder Kinderkrawatten. Selbst kleine Babies können mit dem passenden Body oder festlichen Babysachen im Hochzeitslook erstrahlen.

4. Hochzeitsschmuck

Ringe für ein ganzes gemeinsames Leben – die eigenen Verlobungsringe und Eheringe sollten mit Bedacht ausgewählt werden und gefallen, denn schließlich trägt das Ehepaar sie meist täglich.

Dabei gilt es zunächst zu entscheiden, ob die Trauringe von einem Goldschmied angefertigt werden oder beim Juwelier gekauft werden sollen. Neben einer Vielzahl gut sortierter Juweliere stellen auf der Messe auch Goldschmieden aus. Einige Goldschmiede bieten Kurse an, in denen Hochzeitsringe selbst gestaltet und geschmiedet werden können.

Auch der Stil und das Material der Eheringe sollte dem Brautpaar entsprechen: klassisch, schlicht, modern, extravagant aus Gold, Weißgold, Roségold, Silber, Platin oder Edelmetallkombinationen. Der Auswahl der Trauringe sind kaum Grenzen gesetzt. Millgriff-Eheringe eignen sich besonders für eine Vintage-Hochzeit, Roségold-Trauringe stehen im Zeichen der Boho-Hochzeit und Carbon-Hochzeitsringe stellen für Allergiker eine tolle Option dar und bestechen durch ihr leichtes und angenehmes Gewicht.

Selbstverständlich spielt auch das Budget für die Hochzeitsringe eine Rolle: Auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen finden Sie für jedes Budget die passenden Trauringe.

Möchten Sie sogar eine persönliche Widmung in Ihren Eheringen? Ein Datum, ein Ort, ein Name vielleicht? Viele Stände der Karlsruher Hochzeits- und Festtage sind dem Thema Schmuck gewidmet und können Sie professionell beraten. Und wer sich (noch) nicht ewig binden möchte, findet auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen auch Partnerringe. Auch wenn bei einer Hochzeit die Ringe im Vordergrund stehen, sind Armreifen und –bänder sowie Broschen ebenfalls im Sortiment der Juweliere vertreten.

Eheringe und Schmuck kauft man auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen. KMK/Jürgen Rösner

5. Hochzeitsstyling

Am Hochzeitstag möchte jede Braut top gestylt sein. Den Moment, in dem sie die Kirche, Kapelle oder das Trauzimmer betritt, gibt es schließlich kein zweites Mal. Auch der Bräutigam wirft sich zu diesem besonderen Tag in Schale. Für das passende Hochzeitsstyling brauchen Brautpaar und Gäste natürlich Unterstützung.

Stylingexperten aus Kosmetikstudios und Friseursalons sorgen für das perfekte Hochzeitsstyling. Der Brautfrisur wird beim „Getting-ready“ besondere Bedeutung zugeteilt. Hochsteckfrisuren sind ebenso im Trend, wie Flechtfrisuren oder fallende Locken. Ein zur Frisur passender Schleier oder Blumenkranz rundet die Hochzeitsfrisur ab. Auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen können sich die Besucher bei den Haarstylisten Probefrisuren stecken lassen oder einen Termin für ein Probestyling im Salon vereinbaren.

Natürlich, dezent oder glamourös – auf der Messe können Besucher ihr persönliches Wunsch-Make-up testen. Kosmetiker stellen verschiedene Kosmetik- und Wellness-Behandlungen vor und geben Tipps für besonders haltbares oder spezielles Make-up für z.B. das Fotoshooting. Auch Nagelstudios beraten die Braut für einzigartig gestaltete Hochzeitsnägel. Neben intensiver Beratung gehören auch diverse Stylingartikel zum Portfolio der Aussteller.